Thumulla.com

Anmerkungen zum Unwort des Jahres

Das Unwort des Jahres lautet »freiwillige Ausreise«. Ist »Unwort« das Unwort des Jahres selbst, oder ist gerade dieser Begriff dazu geeignet, auf einen Missgriff aufmerksam zu machen?

Unter Unwort versteht man ein unangebrachtes Wort, das eine Ungeheuerlichkeit in geflliger Form verhllt. Ist das Wort Unwort in diesem Sinne seinerseits ein Unwort? Ist Un- aus grammatischer Sicht in seiner Rolle als substantivisches Prfix berdies ungrammatisch?

Ein Exkurs in die Grammatik

Die Verneinung wird bei Verben als ein Unterlassen ausgedrckt; dazu verwendet man die Verneinungspartikel nicht, ich gehe ich gehe nicht. Einige Verben lassen sich auch durch Vorsilben wie miss- verneinen, gefallen missfallen, verstehen missverstehen. Bei Substantiven kann man einen Gegensatz ausdrcken. Dies geschieht durch Verwendung kontextuell gegenstzlicher Begriffe, Himmel Erde, Land Wasser. Verkehrung des Ausgesagten ins Gegenteil ist eine Funktion von Eigenschaften, Strke Schwche, Dummheit Klugheit.

Diese lehnen sich bereits an Adjektive, Eigenschaftswrter, an. Adjektive knnen Gegenstze in gegenstzlichen Begriffspaaren, stark schwach, dumm klug, ausdrcken oder durch die Vorsilbe un- verneint werden: fertig unfertig, glcklich unglcklich, erquicklich unerquicklich, bescheiden unbescheiden.

Deutlicher wird dies an Partizipien, gebildet ungebildet, erfahren unerfahren, erwnscht unerwnscht; umso mehr, wenn sie sich als verneinte Adjektive metaphorisch verselbstndigt haben: ungeschoren, unbedarft, unverfroren, unbeschadet, unbeschwert.

Whrend Nicht-, z. B. in Nicht-Anwesenheit, wertfrei die Verneinung von Anwesenheit, also Abwesenheit, beschreibt, wird die adjektivische Vorsilbe Un- im Zusammenhang mit Substantiven verwendet etwa Unglck, Unfall, Unheil, um diese inhaltlich zu verndern. Die folgenden Beispiele illustrieren dies: Unwesen, Unverstand, Ungeist, Ungunst, Unfug, Unkosten, Unkraut, Unding, Unkultur, Unhold, Ungeheuer, Ungetm, Unmensch, Ungemach, Unbehagen, Unwillen, Unwetter, Unzahl, Unzeit

Solche Substantive mit der Vorsilbe Un- haben sich gegenber ihrem Ausgangswort in ihrer Bedeutung verselbstndigt. Meist drcken sie eine negative Bewertung aus. So gesehen fungiert das Prfix Un- hier als Wortbildungsmittel. In diesem Lichte betrachet ist der Begriff Unwort grammatisch und inhaltlich berechtigt.

Gunhild Simon
08. Februar 2007

alle    deutsche Sprache    Gunhild Simon    Startseite(__index)



Thumulla.com    Startseite der Artikel    Links und Werbung    Diskussion    Suche auf dieser Seite