Thumulla.com

Dem Teufel verschrieben?

Eine Redewendung, ein salopper Fluch lautet: “In drei Teufels Namen!” Er sagt etwa aus: “Verflixt und zugenäht!” Müsste dieser Fluch eigentlich lauten: In des Teufels drei Namen? Dem gegenüber steht die resignativ gefärbte Floskel “In Gottes Namen!” Sie hat den folgenden Hintergrund:

In der christlichen Lehre ist die göttliche Dreieinigkeit verankert, die auch formelhaft Gott bei seinen drei heiligen Namen nennt: “Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes”. Dreifaltigkeit kommt auch in der fluchenden Redewendung von den drei Namen des Teufels zum Ausdruck.

Wie also kommt der Teufel, als Widersacher Gottes, zu seinen sprichwörtlichen drei Namen?

Es gibt viele Namen für den Teufel

Nur wenige der Namen für den Teufel sind aus unserer Sprache abzuleiten, wie etwa “der Leibhaftige”, der fast furchterregender wirkt als seine aus Fremdsprachen entlehnten Namensvettern.

Diese Namen lauten:

1. Satan - aus dem Hebräischen: der Widersacher, ursprünglich: der Ankläger

2. Luzifer - in der Antike war dies der Name für Venus, also eigentlich der Lichtträger, Lichtbringer. Luzifer wird bezeichnet als der gefallene Engel, der Erzengel, der von Gott abgefallen ist.

3. Mephistopheles - griechisch “der das Licht Scheuende”; lateinisch “der den Gestank Liebende”. Ursprünglich ist dieses Wort den hebräischen Wörtern mephis, Zerstörer, und tophel, Lügner entlehnt

4. Beelzebub - abgeleitet von Baal, dem heidnischen Gott. Im Alten Testament erscheint Baal Zebul, “erhabener Herr”, als ursprüngliche Namensform des Teufels. Als spöttische Verunglimpfung Baal Zebub, Herr der Fliegen. Daher erklärt sich der Name des gleichnamigen Theaterstücks.

5. Diabolos - griechisch “der Verleumder, Verwirrer, Entzweier”. Davon leitet sich etymologisch das deutsche Wort “Teufel” ab, althochdeutsch tiufal und mittelhochdeutsch tüvel, düvel.

6. der Leibhaftige, der Antichrist.

Der Fluch “In drei Teufels Namen” ist als eine Gegenphrase zur göttlichen Dreifaltigkeit, dem umgangssprachlichen Ausspruch “In Gottes Namen” zu verstehen. Es sind also gar nicht die unterschiedlichen Namen des Teufels gemeint.

Gunhild Simon
22.10.2008

alle    deutsche Sprache    Gunhild Simon    Startseite(__index)



Thumulla.com    Startseite der Artikel    Links und Werbung    Diskussion    Suche auf dieser Seite