Thumulla.com

Der schöne Schein - anscheinend und scheinbar

Jeder Sprachbewusste kennt den Unterschied: anscheinend hat die Bedeutung des Tatsächlichen, scheinbar hingegen die des Trügerischen. Um ganz sicher zu gehen, empfiehlt es sich zu scheinbar immer ein “nur” hinzuzudenken, nur scheinbar.

Beiden Wörtern wohnt aufgrund ihres Wortgehalts zunächst kein so verschiedenartiger Kern inne.

Diese Unterscheidung soll implizit eine wichtige Nuance ausdrücken.

Etwas hat den Anschein, glaubhaft und glaubwürdig zu sein. Aus der Formulierung, sich den Anschein geben geht hervor, dass man nach außen etwas vortäuschen will, was in Wahrheit nicht existiert. So gesehen ist dies eine Verneinung des Anscheins, ein Ausdruck für Schein.

Der Anschein führt zu der Bedeutung von anscheinend.
Das Wort augenscheinlich bringt dies noch deutlicher zum Ausdruck. Es hat den Augenschein, wenn man sich mit eigenen Augen überzeugt.

Nur der Schein läßt sich mit vermeintlich und trügerisch beschreiben. Allerdings - der Schein kann trügen, nur zum Schein bedeutet, dass etwas im Verborgenen anders ist als wahrnehmbar. Aus Schein und scheinen leitet sich die Bedeutung von scheinbar ab. Auch in scheinheilig wird diese Bedeutung von Trügen und Betrügen deutlich.

Synonyme für anscheinend und augenscheinlich sind offenbar, offenkundig und offensichtlich. Offenbar hat etwas mit offenbaren und Offenbarung zu tun. Das Suffix -bar hat etwas mit “tragen”, englisch to bear, zu tun. Es bedeutet also das Tragen einer Eigenschaft. Hier ist gesagt, es trägt offen, es liegt auf der Hand, offenbart sich. Auch offenkundig und offensichtlich sind zweifelsfrei interpretierbar.

Eine andere sprachliche Besonderheit ist der verschiedene grammatikalische Gehalt der Wortpaare. Denn allein scheinbar lässt sich auch als Adjektiv gebrauchen, lässt sich also beugen. Beispiele:

»Die Sonne dreht sich scheinbar um die Erde.«
»Die scheinbare Bahn der Sonne wird sprachlich mit dem Aufgehen und Untergehen oder dem Stand der Sonne beschrieben .«

Dagegen bleibt anscheinend ein unveränderliches Adverb:

»Der Mond dreht sich anscheinend um die Erde.«

»Die ›anscheinende‹Bahn des Mondes um die Erde« ist ungrammatisch.

Gunhild Simon
25.07.2008

alle    deutsche Sprache    Gunhild Simon    Startseite(__index)



Thumulla.com    Startseite der Artikel    Links und Werbung    Diskussion    Suche auf dieser Seite