Thumulla.com

Indefinita

Indefinita sind Indefinitpronomen und indefinite Artikelwörter. Der Terminus sagt aus, dass eine Sache oder Person nicht näher definiert wird. Daneben gibt es die Kategorie der unbestimmten Zahladjektive. Sie alle sagen etwas über Quantifizierung aus.

Im Unterschied zu unbestimmten Zahladjektiven sind Indefinita nicht mit einem Artikel oder Pronomen zu verbinden, weil sie diese selbst bereits inhaltlich und definitorisch enthalten.

Eine Einsetzprobe mit einem Artikelwort oder Pronomen kann Zweifelsfälle klären.

Quantifizierende Zahladjektive:

viele – viele Kinder – die, diese vielen Kinder
wenige – wenige Kinder – die, diese wenigen Kinder,
paar* – paar Kinder* – die, diese paar Kinder*
andere – die anderen – andere Kinder – die, diese anderen Kinder
die übrigen -übrige Kinder – die, diese übrigen Kinder
sämtliche Kinder – die, diese sämtlichen Kinder
die gesamten Kinder, die ganzen Kinder*
beide – die beiden – beide Kinder – die, diese beiden Kinder

*umgangssprachlich

Indefinita:

einige – einige Kinder – *die,*diese einigen Kinder
ein paar – ein paar Kinder – *die, *diese ein paar Kinder
mehrere – mehrere Kinder – *die, *diese mehreren Kinder
manche – manche Kinder – *die, *diese manchen Kinder
alle – alle Kinder – *die, *diese allen Kinder

(keine, keines, niemand) – keine Kinder – *die, *diese keinen Kinder
[1]

Die Indefinita viel, wenig, ein bisschen, etwas, nichts/kein und die auf -lei endenden, sowie allerhand sind Singularien. Sie bezeichen nicht näher bestimmte Sachen. Dagegen bezeichnet man, irgendeiner, jemand, niemand nicht näher bestimmte Personen. Auch diese sind singularisch.
viel Getümmel, ein bisschen Gebäck, etwas Gemenge, nichts, (das sich nur mit substantivierten Adjektiven verbinden lässt,) Vermischtes,/ kein Gemisch
allerlei, keinerlei, mancherlei, vielerlei Getier. (Die nach dem gleichen Muster gebildete Partikel einerlei kann wie egal nur mit Kopulaverben – sein, werden, bleiben u. ä. – verbunden werden, z. B. Das ist/ wird/ bleibt einerlei.) [2]

[1] Das Sternsymbol /*/ vor einem Wort bedeutet, dass die Formulierung nicht standardsprachlich, also nicht korrekt ist.
[2] Vgl. http://www.blog1.institut1.de/kopulapartikeln/

Gunhild Simon
Sep 26 2010

alle    deutsche Sprache    Gunhild Simon    Startseite(__index)



Thumulla.com    Startseite der Artikel    Links und Werbung    Diskussion    Suche auf dieser Seite