Thumulla.com

Was von akademischen Graden zu halten ist

Abstand! Viel ABSTAND!

Es herrscht schon lange ein Mangel an brauchbaren Themen für Diplom- und Doktorarbeiten. Normalerweise erarbeitet der Fachbereich die Fragestellungen für Diplomarbeiten, für den ersten akademischen Grad. Fragestellungen für Doktorarbeiten, für Nachweise des zweiten akademischen Grades, sollte der Doktorand, da er sich in diesem Bereich bereits auskennt, denn er hat bereits eine Diplomarbeit in diesem Bereich erfolgreich abgeliefert und hat den ersten akademischen Grad, selbst finden und festlegen. Die Praxis sieht allerdings jämmerlich aus. Oft kennen die, die solche Arbeiten vergeben, die gesetzlichen Grundlagen oder Festlegungen der eigenen Hochschule nicht, wie Hadmut Danisch gelegentlich aufzeigt.

Das geht so weit, daß Menschen mit dem zweiten akademischen Grad, also einem Doktortitel, herumlaufen, die nie einen ersten Grad erworben haben, also kein Diplom haben. Und in vielen Fällen ist die Doktorarbeit dann noch unter aller Sau. Was geschieht im wirklichen Leben, wenn man den zweiten Schritt vor dem ersten machen will?

Einen lustigen Fall einer Themenstellung sieht man hier – nein, traurig ist das!
Promovieren in Hildesheim
Was wird wohl das Ergebnis solch einer Arbeit sein? Haben sich das die Verantwortlichen schon einmal gefragt? Als Ergebnis kann man höchstens ermitteln, was die Umgebung den geistig behinderten als Gottesbild EINGEREDET hat – und das ist wertlos, erstens, weil es hirnlose Frömmelei ist, und zweitens, weil es keine wissenschaftlich ernstzunehmende Fragestellung beantworten kann.

Was diese promovierten Betschwestern mit allseitig unerforschten Fähigkeiten leisten kann man in der Plapperbude Bundestag bewundern. Diese Marionetten können nur Pfötchen heben, für Gesetze, die vielleicht in Amerika oder noch weiter weg geschmiedet wurden, und die nur der Unterdrückung des eigenen Volkes dienen. DAZU, zur Volksverblödung, braucht man diese Flut an Pseudowissenschaftlern. Sie sind neben Juristen, Journalisten und Leerern(so) eine "Berufs"gruppe, die Deutschland in die Kacke tritt. In einer Firma, in der ich mal arbeitete, wurde derjenige, der über einen anderen schimpfte, schnell mal ermahnt 'der ist nicht doof, der weiß nur nicht viel'.

Die Zerstörung der Wissenschaft ist wie die Zerstörung der Rechtschreibung nur ein winziger Teil des Krieges gegen Mitteleuropa.

Wer sich mal über die Zustände, die inzwischen Einzug gehalten haben, informieren will, der ist bei Hadmut Danisch an einer guten Adresse. Nur suchen muß man.

Carsten
11.10.2017

alle    Wissenschaft    Recht    Realdemokratie    Startseite(__index)



Thumulla.com    Startseite der Artikel    Links und Werbung    Diskussion    Suche auf dieser Seite